< Vortrag am Samstag 5. März 16.00 Uhr Stadttheater Luckenwalde
20.04.2016 09:52 Alter: 3 yrs
Von: Johann

Albrecht der Bär

Gründer der Mark Brandenburg und des Fürstentums Anhalt


Foto: Taschenbuchausgabe

Nachdruck der 2.Auflage erschienen
als gebundene Ausgabe erhältlich

Der um 1100 geborene Albrecht der Bär ist vor allem als Gründer der Mark Brandenburg sowie als Stammvater des Geschlechts der Askanier in die Geschichte eingegangen. Bis zu seinem Tod 1170 trug er die Titel Graf von Ballenstedt, Graf von Aschersleben und Graf von Weimar-Orlamünde. Er wirkte zeitweise als Markgraf der Lausitz, als Markgraf der Nordmark und einige Jahre sogar als Herzog von Sachsen. Da der sächsische Adel sich der Verleihung der Herzogswürde durch König Konrad III. widersetzte, musste Albrecht 1142 zugunsten Heinrichs des Löwen auf Sachsen verzichten.
Die vorliegende Biographie Albrechts des Bären beschreibt sein Leben und Wirken auf der Grundlage aller zur Verfügung stehenden Quellen. Sie zeichnet das Bild einer bewegten Epoche mittelalterlicher Geschichte, in der die Grundlagen jener territorialen Ordnung gelegt wurden, aus der ab 1701 das Königreich Preußen entstand. Wegen des großen Erfolges erscheint das Buch nun in zweiter Auflage. Es wurde vom Autor durchgesehen und um ein Ortsregister ergänzt.


Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 452 Seiten
Verlag: Verlag in Potsdam (29. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3883721441
ISBN-13: 978-3883721446